Tagungshaus – Burbach

Entwurf im Rahmen eines Investorenauswahlverfahrens für ein Tagungshaus als zentraler Treffpunkt der Mitarbeiter einer gemeinnützigen, international tätigen christlichen Organisation. Raumprogramm mit Übernachtungsmöglichkeiten für rund 80 internationale Gäste sowie mehreren Tagungsräumen, Bibliothek und Leseraum. Anbindung an Bestandsgebäude der Geschäftsstelle mit Küche, Speisesaal und weiteren Tagungsräumen. Konzipierung des neuen Tagungsgebäudes in Anlehnung an das „Langhaus“: Haustyp, der traditionell in den Gebieten vorkommt, in denen die Organisation tätig ist und der für das gemeinschaftliche Zusammenleben einer oder mehrerer Familien steht. Anknüpfung an die Arbeitstechniken und Bautraditionen anderer Kulturen durch Adaption des Haustypus. Fremdheit und Neugier bei europäischen Gästen. Vertrautheit und Beheimatung bei Besuchern aus außereuropäischen Kulturkreisen. 

Visualisierung
Artur Krause I ARTVISU   

Investorenauswahlverfahren
2013

Projektpartner
Architektin Susanne Hoffmann-Stein
Runkel Treubau GmbH (Investor)